27.04.2012

Bestes Maturaprojekt Österreichs kommt aus Hallstatt

Beim 7. FH Kärnten Maturaprojekt – Wettbewerb wurden 70 Projekte aus den Bereichen Technik,  Wirtschaft, Gesundheit und Soziales von Einzelpersonen und Teams eingereicht. Nach Vorauswahl einer internen Jury wurden die besten 12 Projekte zur Finalpräsentation eingeladen.
Als bestes Maturaprojekt in der Kategorie Technik - in der die Einreichdichte mit 54 Projekten am größten war - platzierte sich das Projekt „Umbau Brunnknechtgut Bad Aussee – denkmalpflegerische Innenraumgestaltung“ der HTL Hallstatt klar als Nummer Eins. Besonders beeindruckt zeigte sich die Jury durch die Verbindung von innovativen und traditionellen Elementen der Innenraum- aber auch der Außengestaltung. Mit diesem Erfolg beweisen die kurz vor der Matura stehenden Schülerinnen Nina Gaigg aus Bad Ischl, Michaela Bammer aus Vorchdorf sowie Andrea Schardinger aus Wippenham, dass das Fachgebiet „Restauriertechnik“ an der HTL Hallstatt erstaunliches Zukunftspotential in sich birgt. Für den noch jungen Zweig an der Schule sollte dieser Erfolg des ersten Maturajahrganges Bestätigung und Ansporn sein, diesen Weg fortzusetzen aber auch aufzeigen, dass der Beruf des Restaurators durchaus kein verstaubter sondern ein spannender moderner Beruf mit positiven Berufsaussichten sein kann. (Fei)

Für den jungen Zweig "Restauriertechnik" an der HTBLA Hallstatt ist dieser Erfolg des ersten Maturajahrgangs Bestätigung und Ansporn, den eingeschlagenen Weg weiter fortzusetzen. (idam.at)

Auszeichnung Maturaprojektwettbewerb

27.04.2018

Kontakt

Telefon: +43 (0) 6134 / 8214-0
htl.hallstatteduhiat
HTBLA Hallstatt auf Facebook