14.03.2009

Lehrlingswettbewerb der Tischler an der HTBLA Hallstatt

Gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten ist die Förderung und Ausbildung von Lehrlingen eine besondere Herausforderung für die heimischen Gewerbebetriebe. Ob Chef oder Lehrling - der Berufsalltag jedes Einzelnen wird bestimmt vom harten Wettbewerb. Mehr denn je sind fachliches Wissen und Können gefragt, um den Anforderungen im Berufsleben standhalten zu können, kontinuierliche Weiterentwicklung ist ein Gebot der Stunde.

Da Wettbewerbsituationen schon in jungen Jahren geübt werden sollten, fand wie jedes Jahr in den Werkstätten der HTBLA für Innenraumgestaltung und Möbelbau der Lehrlingswettbewerb der Tischler in allen drei Lehrjahren statt. Dank der hervorragenden Organisation durch die Bezirksinnung der Tischler, allen voran Bezirkslehrlingswartin Claudia Hindinger und ihrem Team sowie Lehrern der HTBLA Hallstatt, konnte der berufliche Wettkampf reibungslos ausgetragen werden. Besonders reizvoll ist die direkte Konkurrenz zwischen Lehrlingen aus der Wirtschaft und Schülern der Hallstätter Schule. Die insgesamt hervorragenden Arbeiten machten es den Juroren schwer, jeweils die Besten eines Lehrjahres herauszufiltern. Bereits Tage vor dem Wettbewerb wurden Zeichnungen studiert  und Holzteile maßgenau zugeschnitten, wurde trainiert um Arbeitsabläufe zu optimieren. Jeder Handgriff sollte verinnerlicht werden, denn nicht nur Maßgenauigkeit und sauberes Arbeiten, sondern auch die Zeit in der das vorgegebene Werkstück gefertigt wird, war für den Sieg ausschlaggebend. Für die Wertung wurde zusätzlich das Erkennen in- und ausländischer Hölzer herangezogen.

Die Gewinner im ersten Lehrjahr, die in drei Stunden eine Kleingebäckschale fertigen mussten, sind: 1. Johann Eisl von der Tischlerei Gassner aus Bad Ischl, 2. Franz Haneder HTBLA Hallstatt, 3. Michael Wischenbart HTBLA Hallstatt. Im zweiten Lehrjahr musste in vier Stunden ein CD - Ständer angefertigt werden: 1. Hannes Mayrhofer von der Tischlerei Feichtinger aus Scharnstein, 2. Raphael Starlinger HTBLA Hallstatt, 3. Daniel Copp Tischlerei Hindinger aus Kirchham. Ein Rotkreuz- Kästchen war die Aufgabe im 3. Lehrjahr, hier siegte Florian Kerschbaumer Tischlerei Stieger aus Bad Goisern vor Markus Hubner Tischlerei Laserer aus Gosau und Philipp Keplinger HTBLA Hallstatt. Die Gewinner jedes Lehrjahres werden im Mai zum Landeslehrlingswettbewerb nach Linz eingeladen. (Fei) 

27.04.2018

Kontakt

Telefon: +43 (0) 6134 / 8214-0
htl.hallstatteduhiat
HTBLA Hallstatt auf Facebook