17.02.2017

Creative Tables: leicht und stark

Hallstatt. Die Schüler der dritten und vierten Jahrgänge der HTL Hallstatt bestritten mit viel Eifer und Ehrgeiz sowie Ideenreichtum den von der Firma Wittmann in Scharnstein ausgeschriebenen Wettbewerb. Die besten Ideen für einen Esstisch bzw. eine Sitzgruppe wurden nach 4 Wochen Arbeitszeit in die engere Auswahl gezogen und prämiert.

Anfang Dezember 2016 war es soweit. Der Ideenwettbewerb der Firma Wittmann, einem Traditionsunternehmen in der Massivholzbearbeitung, startete. Für den dritten Jahrgang hieß es, einen Esstisch zu konstruieren, der ebenso leicht wie stark sein sollte und dabei zusätzlich etwas fürs Auge hergibt. Die älteren Schüler hatten es schon etwas schwerer. Ihre Aufgabe lautete, eine ganze Sitzgruppe mit denselben Anforderungen zu entwerfen. 

Einmal auf die richtige Fährte gesetzt, entstanden interessante Ideen und Entwürfe. Bis zum Heiligen Abend wurden die Entwurfsmappen samt Hoffnungen der Nachwuchsdesigner nach Scharnstein gesandt. 

Ein sechsköpfiges Team der traditionellen Hobelbankhersteller bewertete die Ergebnisse mit viel Engagement und Vergnügen. Teilweise schmunzelten sie dabei, bei anderen Konstruktionen dachte einer der Brüder Wittmann: „Am liabstn dad i jz owi in d`Werkstott  geh und schaun ob des geht!“

Am Tag der Entscheidung, dem 23. Jänner 2017, kam das Wittmann- Team höchstpersönlich nach Hallstatt. Die Plakate der 28 ausgewählten Projekte hingen anschaubereit in der Aula. 

Es waren viele innovative Ideen und beeindruckende Darstellungen vorhanden, somit hatten die Experten es schwer, eine Entscheidung zu treffen. Nach der letzten Besichtigung war die Jury bereit. Es wurden einige Projekte lobend erwähnt, doch das breiteste Grinsen hatten Sarah Grasberger (3B) und Anna Schrefel (4A), die durch ihre starken Ideen und Zeichnungen überzeugen konnten und als Siegerinnen das Preisgeld erhielten.  Sit./Gra.

23.10.2017

Kontakt

Telefon: +43 (0) 6134 / 8214-0
htl.hallstatteduhiat
HTBLA Hallstatt auf Facebook